Mehrfamilienhaus Hungerbühlweg

Kategorie: Realisierung
Bauherr/in: Privat
Holzbaustatik: Pirmin Jung
Holzbau: Blumer Lehmann

Die Parzelle thront an der Hangkante über Rapperswil mit atemberaubendem Blick auf das Schloss umrahmt von See und Bergen. Präzise gesetzt, bestimmt der Baukörper die Hangkante. Der grosse Umschwung und die Freiflächen um das Haus sind heute zu einer Seltenheit an solchen Lagen geworden. Die archetypische Form mit Giebeldach bildet den passenden Rahmen für das Mehrfamilienhaus. Drei Parteien in einem Haus, unter einem Dach.


Durch die Trennung von Raum- und Tragsystem macht dieser Entwurf Statik und Struktur erfahrbar. Fünf V-förmige Stützenpaare im Zentrum des Hauses tragen sämtliche Lasten im Innern, ermöglichen die vertikale und horizontale Lastabtragung, ordnen den Raum und machen den Kräfteverlauf sichtbar. Eine Verbunddecke aus Fertigbetonelementen und Ortbeton bringt die nötige Masse in die Konstruktion und verteilt die Lasten zwischen den Aussenwänden, dem Treppenkern und den V-Stützen. Die Stärke der Stützenpaare reduziert sich pro Etage mit abnehmender Last um je zwei Zentimeter.


Die Wohnungen sind bestimmt durch den zentralen Raum der Ankunftsort und Angelpunkt ist. Die nach Innen vollverglaste Loggia als dessen Verlängerung, ordnet Wohnen und Essen mit Blick auf den See. Seitlich orientieren sich die Zimmer und Bäder. Durch die Loslösung der Raumtrennung von der Tragstruktur hat jede Wohnung einen individualisierten Grundriss, organisiert durch den zentralen Raum. Dieser ist mal gefasste Eingangshalle, mal fliesst er über in den Wohn-Essbereich. Der Giebel macht die Vertikale auch im Innern zum Thema. Während sich die Dachwohnung vom Kniestock zum First aufspannt, öffnet sich in der mittleren Etage das Wohnzimmer in der Vertikalen und macht das Dach und die Geometrie des Hauses erlebbar. Es entstehen grosszügige Raumfiguren die präzise das Volumen des Gebäudes unter sich verhandeln. Das eigene Schrägdach macht die Wohnung zum Haus im Haus.


Holz und Beton bestimmen die Konstruktion, dies wird konsequent auch im Innern gezeigt. Die Innenräume sind bekleidit mit weisspigmentierter Fichten-Blockholzplatte. Die geölten V-Stützen, Türfutter und Fensterlaibungen aus Fichte schaffen Nuancen und zeichnen im Zusammenspiel mit der Plattenaufteilung und den Schattenfugen die Innenräume. Das viele Holz im Innern lädt ein durch seine Haptik, klare Struktur und Wärme. Die Decken sind geordnet durch die grossflächigen Fertigbetonelemente. Die Fassade besteht aus einer rein vertikal organisierten vorvergrauten vollflächigen Nut und Kamm-Schalung mit aufgesetzten Deckleisten. Um das Vertikale subtil zu brechen, horizontal zu ordnen und somit den Öffnungen halt zu geben, springt die sichtbare Kante der Deckleisten alle 80 cm mit leichtem Knick vor und zurück. Es entsteht ein Spiel der Winkel und Schattierungen. Die grossen Fenster an der Südfassade rahmen individuell Blicke über den See und geben jedem Raum seinen eigenen Charakter.


Raum ist eine sehr endliche Ressource. Sorgfältiger Umgang damit ist daher wichtiger denn je. Der kompakte Baukörper nutzt das Terrain um unnötigen Aushub zu vermeiden und bewahrt die kostbaren Freiflächen. Das Haus ist zeitgemäss gedämmt und setzt zur Energiegewinnung auf den Einsatz einer modernen Wärmepumpe. Das kompakte Volumen und solare Gewinnung durch die Fassade helfen beim Energiesparen. Holz als nachwachsende Ressource aus heimischen Wäldern ist unschlagbar in der Energiebilanz, für den Bau dieses Hauses wurde daher Schweizer Holz verwendet.


Fotografien: © Till Forrer

2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 1 . AERO ARCHITEKTEN


01 Aussenansicht
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 2 . AERO ARCHITEKTEN


02 Fassade
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 3 . AERO ARCHITEKTEN


03 Eingangshalle
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 4 . AERO ARCHITEKTEN


04 Wohnen-Essen
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 5 . AERO ARCHITEKTEN


05 Tragstruktur
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 6 . AERO ARCHITEKTEN


06 Dachgeschoss
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 7 . AERO ARCHITEKTEN


07 Dachgeschoss
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 8 . AERO ARCHITEKTEN


08 Treppe
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 9 . AERO ARCHITEKTEN


10 Umgebung
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 10 . AERO ARCHITEKTEN


11 Untergeschoss
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 11 . AERO ARCHITEKTEN


12 Erdgeschoss
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 12 . AERO ARCHITEKTEN


13 Dachgeschoss
2014 | Mehrfamilienhaus Holzbau 13 . AERO ARCHITEKTEN


14 Schnitt